Mitglieder

Timon Hosch

2017 bis voraussichtlich 2019 bei Abinom, dann Abitur-Prüfung.
Durch eine Freundin lernte ich Abinom kennen und habe mich, da mir mir das Konzept sehr gefiel, kurz nach meiner 3-tägigen Hospitation beworben.
Was ausschlaggebend war und mich überzeugte diese Entscheidung zu treffen, sind unter anderem folgende Aspekte, die Grundlagen, auf denen die Idee aufbaut:
Es wird bei regelmäßigen Treffen alles Aktuelle besprochen und der Raum für Ideen und Diskussionen geboten, gefolgt von einer Abstimmung. Diese Kommunikationsplattform sowie die begrenzte Zahl an Teilnehmenden in der Gruppe dient dem gesunden Verständnis untereinander, dem Erreichen von Zielen und erzeugt eine offene Atmosphäre. Man lernt sich besser kennen und es besteht ein vertrautes Umfeld.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass jeder der sich aus eigener Motivation auf das Abitur vorbereiten will, hier eine gute Alternative zum gängigen Schulsystem findet.
Abseits von Abinom arbeite ich Samstags auf einem Recyclinghof in Haslach und bin dabei meinen Führerschein zu machen.
Außerdem zeichne ich auf Papier und male auf Leinwand, mache Musik mit herkömmlichen sowie elektronischen Instrumenten und verfolge körperliche Aktivitäten, darunter Fitness, Skaten, Mountainbiking, Fußball etc.

Nach Abinom will ich reisen, eventuell im Ausland arbeiten, unterschiedliche Menschen und Kulturen kennenlernen, generell Erfahrungen und Erlebnisse sammeln, die mir bei allen weiteren Entscheidungen helfen.

Amanda Röling

Hannah Gruner

Jasper Pabst

Johanna Bianchi

Hannah Goldschmidt

Greta Gisinger

Julian Hoffmann

Gwendolyn Gestrich

Maryam Güngör