Mitglieder

                                       Timon Hosch

2017 bis voraussichtlich 2019 bei Abinom, dann Abitur-Prüfung.

Durch eine Freundin lernte ich Abinom kennen und habe mich, da mir mir das Konzept sehr gefiel, kurz nach meiner 3-tägigen Hospitation beworben.

 

Was ausschlaggebend war und mich überzeugte diese Entscheidung zu treffen, sind unter anderem folgende Aspekte, die Grundlagen, auf denen die Idee aufbaut:

Es wird bei regelmäßigen Treffen alles Aktuelle besprochen und der Raum für Ideen und Diskussionen geboten, gefolgt von einer Abstimmung. Diese Kommunikationsplattform sowie die begrenzte Zahl an Teilnehmenden in der Gruppe dient dem gesunden Verständnis untereinander, dem Erreichen von Zielen und erzeugt eine offene Atmosphäre. Man lernt sich besser kennen und es besteht ein vertrautes Umfeld.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass jeder der sich aus eigener Motivation auf das Abitur vorbereiten will, hier eine gute Alternative zum gängigen Schulsystem findet.

Abseits von Abinom arbeite ich Samstags auf einem Recyclinghof in Haslach und bin dabei meinen Führerschein zu machen.

Außerdem zeichne ich auf Papier und male auf Leinwand, mache Musik mit herkömmlichen sowie elektronischen Instrumenten und verfolge körperliche Aktivitäten, darunter Fitness, Skaten, Mountainbiking, Fußball etc.

Nach Abinom will ich reisen, eventuell im Ausland arbeiten, unterschiedliche Menschen und Kulturen kennenlernen, generell Erfahrungen und Erlebnisse sammeln, die mir bei allen weiteren Entscheidungen helfen.

 

 

 

                                       Lisa Lenz

Ich bin 18 Jahre alt, 2019 mache ich mein Abi. Ich interessiere mich für Zeichnen, Singen, Filme, die koreanische Sprache und Kultur.

Meine Lieblingsfächer sind Ethik, Biologie und Englisch. Ich bin bei Abinom, weil ich mich in großen Klassen, mit dem Druck von Tests und Noten nicht wohl fühle, die familiäre Atmosphäre und die Freiheit genieße – und so auch viel besser arbeiten kann.

Ich habe an der Freien Schule Dreisamtal den Werkrealschulabschluss gemacht. Im Augenblick bin ich mir noch nicht sicher, was ich nach dem Abi machen möchte, eventuell Kunst studieren, vielleicht auch Psychologie oder Philosophie.

 

 

 

                                       Judith Löser

Mein Name ist Judith, ich bin 18 Jahre alt und seit September 2017 Mitglied bei ABINOM.

2019 werde ich die Schulfremdenprüfung zur allgemeinen Hochschulreife ablegen, darauf möchte mich frei(willig) und ohne Vorschriften, die besagen wie ich etwas machen soll, vorbereiten, und mir dabei noch genug Zeit und Energie für außerschulische Hobbys nehmen.

 

Ich spiele Klavier und Geige in verschiedenen Ensembles, außerdem interessiere ich mich für die Musik aller Jahrhunderte, Veganismus, Schriften, Kunst, Medizin.

Ich genieße es, selbst dafür verantwortlich zu sein was und vor allem wann ich lerne, meinen Schulalltag selbst zu gestalten und mit einer Gruppe cooler, interessierter und motivierter Leute zu verbringen.

 

 

 

                                       Jasmin Fee Menzel

Hi, ich bin 18 Jahre alt und habe 2016 in der freien demokratischen Schule Kapriole die Mittlere Reife erhalten. Mein Abitur möchte ich 2019 bestehen.

Ich habe Abinom mitgegründet, da ich selbstbestimmt und auf einer gleichberechtigten Ebene mit Lehrern und Schülern arbeiten möchte. Dabei genieße ich sehr den herzlichen Umgang vor Ort.

 

Später will ich Fotografie und Journalismus oder Psychologie studieren. Neben meinen Vorbereitungen auf das Abitur, lese und schreibe, fotografiere und tanze ich viel. Einiges von meinen Bildern und Texten veröffentliche ich auf meiner eigenen Internetseite.
Acht meiner Fotografien waren im September 2017 Teil einer Kunstausstellung in Frankreich.

 

 

 

 

 

Johannes Lohmer

 

 

 

 

 

 

 

 

Silvia De Los Santos Hübner

 

 

 

 

 

 

 

 

Amanda Röling

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeanine Bauknecht

 

 

 

 

 

 

 

 

Maryam Güngör