News

Corona

Wir dürfen aktuell keinen Unterricht machen. Wir hoffen, dass nach den Sommerferien alles einigermaßen wieder normal läuft, so dass wir weiter machen können. Aktuell machen wir online Unterricht und bereiten uns so auf die Abiturprüfungen vor. Bliebt gesund, ihr könnt euch trotzdem immer gerne bewerben 🙂

#Education For Future

»Den jungen Kreativen gehört die Zukunft. Für sie – und für alle Erwachsenen, die sie auf diesem Weg begleiten wollen – schreiben wir dieses Buch.«Marcell Heinrich & Mitch Senf (27. August 2019)

Im Frühling 2019 bekamen wir eine E-Mail, ob wir nicht in mit unserem Projekt in ein Buch möchten. Zuerst gab es regen Mail austausch über unsere Idee. Darauf hin telefonierten eine ehemalige „Abinom-lerrin“ und ich (Amanda) gemeinsam mit Marcell Heinrich. Wir erzählten ausführlich, wie unser Verein funktioniert, welche Idee zu Grunde liegt und wie wir die Vorbereitung auf das Abitur umsetzten. Der Autor schien sehr begeistert von unserem Projekt. Im Sommer 2019 folgten noch zwei weitere Telefonate über Detailfragen. Ein knappes halbes Jahr später erfuhren wir, wann das Buch erscheinen sollte. Zum Jahreswechsel 2020 erschien es und ich (Amanda) bekam von Hannah (aktuelles Mitglied von Abinom) eine Nachricht. Ihre Mutter hatte das Buch schon gekauft und den Bericht über Abinim e.V. entdeckt. Sie schickte mir ein Foto von dem Bericht über uns.

Wir hoffen, dass unser Beitrag Jugendlichen weiterhilft, mutig zu sein und den eigenen Schulaufbau in die Hand zu nehmen. Das Ziel von mir (Amanda) ist es, dass sich weitere Vereine gründen und wir ein Netzwerk zusammen aufbauen können. Im Netzwerk könnten sich die Schulvereine gegenseitig unterstützen und in den Erfahrungs- und Wissensaustausch treten. Damit kann es mehr Jugendlichen gelingen, sich außerhalb der klassischen Schule auf das Abitur vorzubereiten und erfolgreich abzuschließen. Gleichzeitig lernt man noch so viel mehr!

(Ich werde die zukünftigen Pläne noch mal in einem anderen Beitrag weiter ausführen.)

Buch Beschreibung:

Eine gute Bildung ist entscheidend für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen. Das ist klar. Aber was genau ist gute Bildung, vor allem in einer Zeit der globalen Umbrüche, in der die Definition von Arbeit sich massiv wandelt? Was brauchen unsere Jüngsten von uns, damit sie sich Wissen und Können aneignen und gleichzeitig Orientierung im Leben finden können? Wie lernen sie, wie das Leben und Zusammenleben im 21. Jahrhundert wirklich gelingt? Unsere Bildungseinrichtungen kriegen das nicht allein hin, verhindern es oft sogar. Dafür braucht es jetzt uns alle, die ganze Zivilgesellschaft. #EducationForFuture ist ein Buch voller nutzbarer Antworten für den Alltag in Familie, Schule und Kindergarten, Nachbarschaft, Kommune und Co. Ein Aufruf zur Emanzipation. Und ein haltgebender Mutmacher für Eltern, Lehrer und alle, denen unsere Kids am Herzen liegen.

#Education For Future weiterlesen

Unser Gastbeitrag bei Bob Blume: Ohne Schule zum Abitur – mit Abinom!

Hier findet Ihr Unser Gastbeitrag bei Bob Blume: Ohne Schule zum Abitur – mit Abinom!
„Wir sind die zweite Generation einer in Freiburg ansässigen Gruppe von aktuell 12 ehemaligen Schüler*innen zwischen 17 und 22 Jahren, die Lust hatten, sich vom konventionellen Schulsystem zu lösen. Unser Ziel ist es, unser Abitur außerhalb des Schulsystems, also autonom und in Eigeninitiative zu erlangen. Für den rechtlichen Ramen haben unsere Vorgänger den Verein Abinom e.V. gegründet.“

BZ – „Schüler der autonomen Abi-Lerngruppe „Abinom“ bereiten sich auf das Abitur vor“

Zum Artikel

„Mitte April ist es wieder so weit: Die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg beginnen. Sechs Schülerinnen und Schüler der autonomen Abi-Lerngruppe „Abinom“ bereiten sich derzeit eigenverantwortlich darauf vor. Auch in den Fasnetferien treffen sie sich, um gemeinsam zu büffeln.“

Projektbericht Mathe-Café

Um einen Mathematik-Laisingkurs zu finanzieren, an dem 12 Mitglieder von Abinom e.V. teilnahmen, haben wir am 07.11.2017 einen Mathematikvortrag zu den Themen Arithmetik, Algebra, Geometrie und Analysis gehalten.
Mona Lenz, die den Mathematik-Laisingkurs organisierte und uns auch später tatkräftig beim Planen des Mathematikvortrages half, stellte in diesem Rahmen auch die Lernmethode Laising vor. Neben den Erlebnisberichten am Anfang und dem Vortrag über die vier Themengebiete der Mathematik, gab es in der Pause darüber hinaus auch leckeren Kuchen, Getränke und Fingerfood auf Spendenbasis.

Wir hoffen, dass es allen die da waren viel Spaß und Freude bereitete sowie einen neuen und hoffentlich verständigeren Blick auf die Mathematik vermittelte. Hier findet ihr auch die Plakate, die bei dem Vortrag zu sehen waren.